textclip

Auf der Suche nach meinem ersten Kürzel hat mich ein ehemaliger Kollege und wirklich guter Journalist unterstützt. Anfang 1992 hat meine Karriere als Schreiber beim Darmstädter Echo als freier Mitarbeiter begonnen. Norbert Bartnik – so heißt der Kollege – hat damals aus meinem Namen das Kürzel clip destilliert. Seitdem ist so sehr ein Teil von mir geworden, dass mich manche Freunde heute immer noch clip nennen.

Ebenfalls sehr lange gehört auch schon die Domain textclip.de zu mir. Zusammen mit der Geschichte über die Entstehung meines Ur-Kürzels und meinem Beruf ist klar, wie dieser Domain-Name zu Stande kam.

Das Texten ist heute aber nur noch ein Teil dessen, was mich und meine Tätigkeit ausmacht. Natürlich sehe ich mich heute als Multimedia-Journalist, der im Laufe seines Berufslebens mit eigentlich allen Medien und Darstellungsarten in Kontakt gekommen ist. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit ist in den vergangenen Jahren auch die Fotografie geworden – die Dunkelkammerzeiten sind zwar vorbei, allerdings geht meine Leidenschaft für die Fotografie genau auf diese Zeit zurück. Heute sieht die Ausstattung etwas anders aus, und die Grenzen zwischen Hobby-Leidenschaft und Beruf sind auch aufgeweicht.

Sehr stark ist mein Schaffen insgesamt vom Internet geprägt. Während meiner Studienzeit hat es rasant an Bedeutung gewonnen. So entschied ich mich, meine Magisterarbeit (Studium der Publizistik, Soziologie und Psychologie in Mainz) über die Angebote der klassischen Medien im Internet zu verfassen. Die Faszination dieses damals noch neuen Mediums hat mich nicht verlassen. So habe ich viele Jahre als Online-Redakteur gearbeitet. Und heute bin ich natürlich auch Blogger.

Ein Journalist sollte nicht nur eine Rechercheur und Schreiber, sondern vor allem ein Kommunikationsprofi sein – und dazu gehört auch mal ein Wechsel der Seite. Entsprechend habe ich im Juli 2011 eine Stelle als PR-Redakteur in der Unternehmenskommunikation der Sparda-Bank Hessen angetreten. Projekte, Pressearbeit, Reden schreiben, Korrespondenz – es gibt immer noch viel Neues zu entdecken und zu lernen.

textclip gestern und heute:

1990 Abitur an der Lichtenbergschule in Darmstadt
1990/91 Zivildienst
1991 bis 1997 Studium der Publizistik, Soziologie und Psychologie (plus zwei Semester Politikwissenschaft) an der Uni Mainz
1994/95 zwei Semester Studienaufenthalt in Wien
1997 bis 1999 Redaktionsvolontariat beim Darmstädter Echo
1999 bis 2000 Online-Redakteur bei RP-Online
2001 bis 2005 Projektredaktion und Online-Nachrichtenredakteur bei der Verlagsgruppe Handelsblatt (Economy One und Handelsblatt.com)
2005 bis 2011 Wirtschaftsredakteur bei der Fachzeitschrift TextilWirtschaft
2011 bis heute PR-Redakteur bei der Sparda-Bank Hessen eG

außerdem: Fotografie, Texten für Agenturen (dpa-Themendienst und teleschau) sowie für mehrere PR-Agenturen; umfangreiche Erfahrungen mit Textverarbeitung, Redaktionssystemen (online und offline), Bildbearbeitung, HTML, Blog-Software uvm.

Flattr this!

Kommentar verfassen